Irgendwie dreht da doch einer am Zeiger.

Kennst du das? Morgens aufstehen, auf den Kalender sehen und plötzlich die Hände an den Kopf schlagen und aufschreien. Merken, dass wir schon im Mai sind. Mai, Juni, Jul….. und das Ticket. Dann siehst du auf den Plan, den du dir selbst erstellt hast, mit Dingen, die du unbedingt auf alle Fälle hier in diesem wunderschönen Land beendet haben willst, wenn du es verlässt. Und du fragst dich, wie sollst du das alles nur schaffen? Du glaubst, dein Kopf explodiert gleich, wenn du von einem Platz zum anderen jagst, um nach irgendetwas zu suchen, wobei du eigentlich gar nicht weißt, was. Ich sag mir ja immer gerne „Es scheitert an den anderen, und an den Strukturen“ – doch dabei belüge ich mich selbst. Klar, es ist nicht so einfach, wie ich gedacht hatte, alles zu erreichen,  aber ich bin immer noch ich, oder? Dann tu es doch!

One thought on “Irgendwie dreht da doch einer am Zeiger.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s